Was ist B.A.S.E ?

B.A.S.E steht für Buildings (Gebäude), Antennas (Antennen), Span (Brücken), Earth (Berge).

B.A.S.E Jumping bezeichnet das Springen von festen Objekten mit Hilfe eines speziellen Fallschirms. Durch die im Vergleich zum Fallschirmspringen deutlich geringere Absprunghöhe wird auf das Mitführen eines Reservefallschirms verzichtet, da für dessen Aktivierung weder Zeit noch Höhe ausreichen würden.

Während sich das B.A.S.E Jumping als Unterkategorie des Fallschirmsports zunächst im "Untergrund" entwickelte und meist nur illegal betrieben werden konnte, wächst heutzutage immer mehr das allgemeine Interesse an dieser spektakulären und faszinierenden Sportart. Gerade im Ausland finden immer mehr Veranstaltungen und Wettbewerbe statt, die von Tourismusverbänden und internationalen Sponsoren aufwendig organisiert und für Marketingzwecke genutzt werden. Auch die Werbeindustrie hat das B.A.S.E Jumping für sich entdeckt, und es erscheinen häufig atemberaubende Aufnahmen in TV-Spots oder Dokumentationen. In Deutschland ist das Springen von festen Objekten nicht verboten, aber genehmigungspflichtig. Sobald es die äußeren Rahmenbedingungen zulassen und alle behördlichen Genehmigungen vorliegen, kann es auch hierzulande organisiert werden.

B.A.S.E springen ist kein unkalkulierbares Risiko, auch wenn es oft leichtsinnig und unüberlegt erscheint. Durch eine sorgfältige Sprungvorbereitung, gute Ausrüstung und eine entsprechende Risikoeinschätzung kann man sehr gut abwägen, wie anspruchsvoll ein Sprung ist und was er von einem abverlangt. Wenn man seine Grenzen kennt und diese auch anerkennt, ist das Risiko nicht unbedingt höher als beim Radfahren. Extremsport und menschliches Handeln können ein gewisses Restrisiko aber niemals ganz ausschliessen.

  • Bei Fragen zum Thema B.A.S.E Jumping, multimedialen Vorträgen,
    Show- / Demosprüngen oder Werbekampagnen wenden Sie sich gerne an mich. Bei der Planung sowie der praktischen Umsetzung für Ihre Ideen kann ich Ihnen mit Rat und Tat zur Seite stehen. Kontakt
  • Einen Überblick meiner bisherigen Arbeiten finden Sie in den Referenzen oder im Blog